DAS JÜNGSTE GER(I)ÜCHT mit Bruder Christophorus Sonntag

Außen hui und innen pfui, das befeuert den heiligen Zorn des Bruder Christophorus Sonntag. Und so steigt Star-Kabarettist Christoph Sonntag alias Bruder Christophorus nun schon seit einer halben Dekade von seiner Wolke, um den Mächtigen im Lande die Leviten zu lesen. Alles, was Rang und Namen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hat versammelt sich auch dieses Jahr in der Alten Kelter in Fellbach.
Nichts hält ihn jetzt mehr in den himmlischen Sphären, zu vieles musste der Geistliche in den vergangenen 365 Tagen mit ansehen! Nicht zuletzt das Werkeln der Grün-Schwarzen Koalition trieb ihm die Zornesröte ins Gesicht. Ihn interessiert, was sich in den Köpfen der Politiker und Wichtigen tut, und nicht, mit welcher Frisur sie von ihren eigentlichen Ansinnen und Absichten ablenken wollen. Kein Wunder, dass er sie dort stellt, die Staatssekretäre, Referentinnen und Büroleiter, wo sie genau das tun: im Frisörsalon vom Landesparlament. Denn: ob Locken, Tönung, Färbung, Strähnchen oder nur „Waschen und legen“: er rasiert sie allesamt gnadenlos ab!
Unterstützt wird Christoph Sonntag von zahlreichen Künstler-Freunden und Kollegen: Unter anderem Thomas Schreckenberger, Parodie-Star Andreas Müller, dem Wanke Ensemble und der schwäbischen Band „Erpfenbrass“.

Samstag, 17.02.2018 – 11:00 Uhr, Alte Kelter Fellbach

Sendetermin: Sonntag, 18.02.2018, 18:15 Uhr, SWR Fernsehen

Hier gibt es noch Einzelplätze